31 05, 2021

Neuer Walk: Kinder und Gewalt

Bei diesem Pädagogik-Walk behandeln wir das heikle und sensible Thema „Gewalt“. Gewalt, die an Kindern ausgeübt wird und Gewalt, die von Kindern ausgeht. Mit der Kindheitspädagogin, Fachberaterin und Kita-Leiterin Anja Behnert sprechen wir exemplarisch über ein Kind, das in der Kita andere Kinder und auch Fachkräfte massiv tätlich angegriffen hat. Authentisch, nachdenklich und berührend schildert Frau Behnert, wie in ihrer Kita darauf reagiert und damit umgegangen wurde und gibt sehr einfühlsam Hilfestellungen dafür, was Fachkräfte bei derartigen Gewaltphänomenen machen können, ja auch machen sollten. Im zweiten Teil des Walks lässt uns Bernd Siggelkow, der Gründer und Leiter der Stiftung „Die Arche“, an seinen Erfahrungen teilhaben, die er im Laufe von 25 Jahren mit Kindern und Familien in Bezug auf Gewalt gemacht hat. Dabei spricht er auch über die gesellschaftlichen Hintergründe von Gewalt, stellt Forderungen an die Politik und berichtet zudem von seinen aktuellen Erlebnissen, die er während der Pandemie-Maßnahmen gemacht hat.   Die Aussagen von beiden sind nicht sensationsheischend, sondern eher lösungsorientiert und bieten damit gute und unterstützende Informationen für die pädagogische Praxis.   Im Bonusmaterial gibt es einen Kommentar von Kurt Gerwig, der dazu anregen möchte, den Gewaltbegriff intensiver zu diskutieren und genauer zu definieren.

26 04, 2021

Emotionale und soziale Entwicklung

Nach den Filmen „Bindung und Beziehung“, „Bewegung und Wahrnehmung“, und „Königsdisziplin Spielen“ widmet sich dieser Film einer weiteren Säule der Entwicklungspsychologie, nämlich der „Emotionalen und sozialen Entwicklung von Kindern“. All diese wichtigen Themen gehören zu den Grundlagen einer gesunden Entwicklung von Kindern, auf die sich viele weitere Bildungsbereiche aufbauen. Woher kommen Gefühle und welche Bedeutung haben sie? Wie entwickeln sich emotionale und soziale Kompetenzen und wie hängen sie miteinander zusammen? Welche Rollen spielen andere Kinder, die Eltern und die pädagogischen Fachkräfte in Kindergarten und Schule? Wie kann man Kinder in ihrer Emotionsregulation unterstützen? Das sind nur einige Fragen, die in diesem Film aufgeworfen und von renommierten ExpertInnen, wie Prof. Dr. Susanne Viernickel, Dipl.-Psychologin Svetlana Seifert und Matthias Epperlein-Trümner beantwortet werden. Dieser Film ist ein „must have“ für alle, die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten. Das Bonusmaterial enthält ein biografisches Interview, in dem Sascha Gaurun, der in einer Pflegefamilie aufgewachsen ist, über seine emotionale und soziale Entwicklung spricht.

13 04, 2021

Bildungsschätze in der Kindertagesbetreuung

Der Alltag in Krippe, Kindergarten und Tagespflege hält unglaublich viele Bildungs- und Beziehungssituationen bereit. Es bedarf also keiner großen Programme oder Angebote, sondern eher der Wahrnehmung und Sensibilität dafür, den Alltag bedürfnisorientiert und offen zu gestalten und selbst kleinste Ereignisse als Lernsituationen zu betrachten: Die Situation an der Garderobe, das Tischdecken, die Mahlzeiten, der Bau eines Turmes etc. – das sind beispielhaft ausgewählte Schlüsselmomente in der Betreuung von Kindern. Das Potential dieser Bildungsschätze zu erkennen, den Interessen der Kinder zu folgen und entsprechende Impulse in den Alltag einzubetten sind nur einige Aspekte, die die bekannten Pädagoginnen und Fortbildnerinnen Margit Franz und Helia Schneider anhand von Praxisbeispielen in diesem Film aufzeigen. Um eine anregende Lernumgebung zu schaffen und so mehr Bildungsimpulse in den Alltag zu integrieren, spielt die Gestaltung des Raums eine wesentliche Rolle. Gottfried Schilling, Schreiner und erfahrener Pädagoge, liefert dafür wertvollen Input. Die Erkenntnisse dieses Films möchten dabei unterstützen, die Arbeit in der Kindertagesbetreuung zu entschlacken, dem Alltag mehr Wertschätzung entgegenzubringen und darin bestärken, dies kompetent und selbstbewusst an die Eltern weiterzugeben.

7 04, 2021

Mit der Videokamera im Kindergarten

Hilfreiche Tipps vom bekannten Filmemacher Kurt Gerwig (von AV1 Pädagogik-Filme) Immer mehr ErzieherInnen nehmen im Kindergärten die Kamera zur Hand: Aufnahmen für ein digitales Portfolio machen, mit der Kamera ein Projekt begleiten (z.B. eine Erkundung im Wald), eine kleine Dokumentation erstellen, die am Elternabend gezeigt wird oder eine Jubiläumsfeier aufzeichnen. Anlässe gibt es viele, aber oft gibt es auch genauso viele Fragen: Welche Kamera ist geeignet? Auf was muss ich beim Filmen achten, damit es gute Aufnahmen werden? Wie kann ich etwas zusammenschneiden? Wie präsentiere ich es? Diese Fragen stellen mir pädagogische Fachkräfte häufig, wenn wir vor Ort in den KiTas drehen oder ein Video-Seminar für sie anbieten. In diesem Artikel möchte ich Ihnen einige hilfreiche Tipps geben, damit Ihr filmisches Vorhaben besser gelingen kann. Den ganzen Artikel können Sie hier kostenlos herunterladen: ARTIKEL Mit der Videokamera im Kindergarten.pdf  

29 03, 2021

Digitalisierung – auch in Kitas!

Digitalisierung von Bildung? Da sind dann ja auch die Kitas als Orte von frühkindlicher Bildung gemeint, oder? Schauen wir genauer hin: Werden Kitas in der Digitalisierungsdebatte mit berücksichtigt? Bestimmt, sagt mir mein Verstand: Denn in Kitas finden grundlegende Bildungs- und Entwicklungsprozesse statt, die die Grundlage für jede weitere kindliche Entwicklung sind. Hier wächst die Zukunft unseres Landes heran und deshalb brauchen wir dort bestens ausgebildete Pädagog*innen mit Herz. Bestens ausgebildet bedeutet auch, digitale Kompetenzen zu entwickeln, um die Zukunft der Bildung mitgestalten zu können. Na dann sind natürlich die Kitas mitgedacht in der Digitalisierungsdebatte, oder? Das muss doch sein! Oder werden sie einfach vergessen? Lesen Sie den ganzen Artikel von Christel van Dieken >   Digtal Kita nicht vergessen bearb.CvD

24 02, 2020

NEUE DVD > Schutz und Sicherheit in Kitas und Schulen

Solange im Kindergarten und in der Schule alles nach Plan läuft, ist alles gut! Tritt aber plötzlich ein Notfall ein, sollte man auch dafür einen Plan haben, genauer gesagt, wissen, was zu tun ist, denn dann gilt es, schnell und richtig zu handeln. Das setzt voraus, dass man sich bereits vorher damit auseinander- gesetzt hat. Genau dabei möchte Sie dieser Film unterstützen. Ob Brandschutz, Hygieneschutz oder Erste Hilfe, wenn pädagogische Fachkräfte für Kinder verantwortlich sind, sollten sie und auch die jeweiligen Träger ihren Aufgaben für den Schutz und die Sicherheit der Kinder stets gerecht werden. Die wichtigsten Informationen und Regelungen für die Vorsorge und Vorgehensweise für eben die Situationen, in denen Schutz und Sicherheit gefährdet sein könnten, werden von Experten fachkundig präsentiert und in vielfältigen Szenen anschaulich visualisiert. Dieser Film wird sie dabei unterstützen, verblasste Kenntnisse aufzufrischen, neue MitarbeiterInnen zu informieren und die jährlichen Unterweisungen interessanter zu gestalten.   Hier gehts zum Artikel in unserem Shop: https://www.av1-shop.de/kita-paedagogik/filme/491/schutz-und-sicherheit-in-kitas-und-schulen?c=91 Hier gehts zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=uYSPLZn6e0A&t=4s

24 02, 2020

NEUE DVD > Kindeswohlgefährdung

Einer Kindeswohlgefährdung kann sich jede pädagogische Fachkraft irgendwann gegenüber gestellt sehen. Dann ist es wichtig zum Schutz des Kindes rechtzeitig und richtig zu handeln. Dafür braucht es Wissen und dieses „Wissen muss ins System“, so sagt Petra Hofmann vom „Kompetenzzentrum Traumapädagogik – Kinderschutz -systemisch“. Sie ist die Expertin bei diesem „Pädagogik-Walk“ und bringt die wichtigsten Informationen und Vorgehensweisen auf den Punkt. Janosch Hermann ist Heilerziehungspfleger, sowie sozialpädagogischer Familienhelfer und berichtet aus seiner praktischen Arbeit, wie er bei Kindeswohlgefährdungen vorgegangen ist. Dieses Wechselspiel von theoretischem Input und Praxiserfahrung während eines zwanglosen Spaziergangs um den Steinertsee in Kaufungen führt dazu, dass den Zuschauern ein brisantes Thema kurzweilig und auf unverfängliche Weise nahe gebracht wird (d.h. ohne, dass wir Betroffene filmen mussten). Der einstündige Walk kann zwar kein Ersatz für eine qualifizierte Fortbildung sein, er ermöglicht aber einen guten Einstieg in das Thema und sensibilisiert dafür. Pädagogische Fachkräfte haben einen gesetzlichen Schutzauftrag! Insofern sollte sich ErzieherInnen und LehrerInnen rechtzeitig mit Kindeswohlgefährdung beschäftigen. Diese DVD bietet dafür beste Voraussetzungen. ( © AV1 2019, Laufzeit ca. 1 Std.) Hier gehts zur DVD in unserem Shop: https://www.av1-shop.de/filme/vortraege-talks/484/kindeswohlgefaehrdung-paedagogik-walk-05?c=91 Hier gehts zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=pvCzTUJQU-E

24 02, 2020

NEUE DVD > Extremistische Eltern in Kitas und Schulen

Extremistische Phänomene in unserer Gesellschaft nehmen erkennbar zu. Diese Tendenz spiegelt sich auch in Kitas und Schulen wider. Ganz gleich ob Nazis, Reichsbürger, Salafisten, Sektierer oder andere Extremisten, wenn Eltern mit solchen Weltbildern in Kitas oder Schulen auftreten und dort vlt. sogar aktiv agitieren, dann sind pädagogische Fachkräfte einmal mehr gefordert. Was tun, wenn sich Eltern zum Beispiel am Elternabend rassistisch äußern, eine Mutter wünscht, dass ihr Sohn nicht mit Migrantenkindern spielen soll oder ein Reichsbürger eine pädagogische Fachkraft bedroht? Bei diesem Pädagogik-Talk sprechen Eva Prausner, Leiterin des „Projekts ElternStärken“ päd gGmbH aus Berlin und Martin Stoppel, Jurist und Leiter des „Projekts Pädagogik und Recht“ aus Düsseldorf, wie ErzieherInnen und LehrerInnen extremistischen Eltern in Kitas und Schulen angemessen begegnen und auf deren u.U. radikale Forderungen reagieren können, immer mit Blick auf das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder. Diese DVD sensibilisiert nicht nur für das brisante Thema, sondern bietet den Fachkräften auch pädagogische und juristische „Rückenstärkung“ und macht Mut, diesen Phänomenen selbstbewusst zu begegnen. Hier gehts zu dieser DVD in unserem Shop: https://www.av1-shop.de/filme/vortraege-talks/502/extremistische-eltern-in-kitas-und-schulen-paedagogik-talk-07?c=91

Nach oben